Das syndrom der permanenten sexuellen erregung: symptome, ursachen, behandlung

Für die meisten frauen, ist kein geheimnis mehr, dass die probleme im sexuellen leben eine garantie. Das regelmäßig zeigen uns psychologen, sexualforscher und einfach die immense anzahl von literatur. Das defizit ständige sexualpartner es in manchen kreisen unserer gesellschaft schon seit langem voll, dank der bemühungen von den geschäften der erwachsenen-spielzeug. In der regel, eine oder andere weise, aber das gewünschte ergebnis zu erhalten war nicht so schwer. Aber was tun, wenn der körper beginnt, sein leben zu leben und wenn sie verrückt wird, indem man in der depression für frauen, die häufig einen orgasmus erleben und die ständige sexuelle erregung...

die ständige erregung

Das syndrom der katastrophe

Die krankheit permanente sexuelle erregung erkannt wurde von den ärzten nicht allzu langer zeit – es ist das erste mal, dass erwähnt wird, im jahr 2001. Das alter der frauen mit diesem syndrom nicht mehr als 45 jahre. Das syndrom der permanenten sexuellen erregung ist grenzenlos - erregung, die nicht im zusammenhang mit der sexuellen gesundheit anreiz, begleitet von spontanen orgasmen. Die beckenbodenmuskulatur unerklärliche beginnen, zu verringern, erhöht schwitzen, die blutgefäße beginnen zu erweitern und mehr dificulto die atmung. All dies endet unnötige orgasmen an verschiedenen orten: bei der arbeit, im sport, spaziergänge im freien, auf der der verkehr von privaten fahrzeugen, in denen nur vorstellen kann. Wurden auch fälle, wenn die frauen erlebt haben, bis zu 300 orgasmen am tag. Natürliches vergnügen für sie wird eine katastrophe!

Dieses syndrom ist in der liste von sexuellen funktionsstörungen, aber die ärzte dazu neigen, das, was nicht ist nichts anderes, als eine psychische störung. Allerdings wäre es logisch, dass in einem zustand der müdigkeit oder schläfrigkeit krankheit verschwand, aber dem ist nicht so! Der staat reduziert das sexuelle verlangen der menschen, trägt zur erregung von frauen beschrieben das syndrom.

Die ursachen für die übermäßige sexuelle erregung

Im zusammenhang mit der tatsache, dass die meisten frauen mit dieser diagnose schämen, staat und gehen nicht auf die hilfe, zu erforschen, die krankheit bis zum ende und kann nicht. Die spezialisten, die studieren, das syndrom der ganzen welt, sagen, er hat nichts mit der wut der gebärmutter, da keine sexuellen anreize. Verbunden mit dem metabolischen syndrom und mit der unfähigkeit, einen orgasmus, und nicht mit mehreren orgasmen.

Einige wissenschaftler neigen zu der meinung, dass die krankheit "unangemessene erregung kann ursächlichen zusammenhang mit der anwesenheit von anatomischen anomalien, tumoren im sexuellen system, epilepsie, störungen der arbeit, die arterien und venen der harnwege. Jetzt auch erschienen die hypothese, dass das syndrom der permanenten sexuellen erregung ist eine andere sache, die als folge der winzigen wucherungen auf der unterseite der wirbelsäule, dem sogenannten Tarlov zyste. Man kann nicht leugnen, dass die annahme, dass diese krankheit jedoch, die folge ein psychisches trauma: es ist möglich, dass in der vergangenheit sex partner schmerzen oder unbehagen. Darunter das sexuelle leben beginnen konnte, mit traumatischen verletzungen, schmerzhaften fall.

Die behandlung des syndroms der sexuellen erregung permanent

Im zusammenhang mit der tatsache, dass die krankheit untersucht nicht bis zum ende, und eine behandlung für sie nicht aufgerufen werden kann. Mit gewissheit können wir sagen, dass, wenn das syndrom unkontrollierbare erregung infolge anderer krankheiten, heilen, stellen sie zunächst sicher, dass die ursache der krankheit ist. Einige menschen profitieren von cremes mit anästhetika oder lokalen grip auf dem eis. Einige kommen zu den antidepressiva. Es ist wahr, was brauchen die patienten psychotherapeutischer behandlungen. Ansonsten ist die stimmung der patientinnen manchmal führt zu schwerwiegenden folgen, einschließlich selbstmord.

26.09.2018